Frühstück im himmelblau mit der Lieblings-Cousine

Heute war ich mit meiner Lieblings-Cousine, Isabella (oder von mir auch liebevoll Bea genannt - das darf aber sonst niemand! :P) frühstücken. Wir beide finden, dass woanders frühstücken als zuhause immer etwas Besonderes ist ... und so hat sich das quasi bei uns schon zu einer kleinen Tradition entwickelt und wir probieren uns durch das kulinarische Frühstücksangebot von Wien, Kärnten und bald auch Krems - wenn sie mich besuchen kommt!

Café, Restaurant und Shop "himmelblau" im 18. Bezirk

Diesmal haben wir uns wieder das himmelblau zum Frühstücken ausgesucht, weil es uns bei unserem letzten Besuch schon so gut gefallen hat. Im 18. Bezirk direkt am Kutschkermarkt gelegen, begeistert das himmelblau vor allem durch seine Gemütlichkeit, die tolle Inneneneinrichtung, die einfach zum Verweilen einlädt und das super freundliche Personal. Wir wurden sehr freundlich begrüßt und unser Kellner hat uns gleich gefragt "Was kann ich euch heute denn Gutes tun?" - damit fängt der Morgen doch schon mal gut an, nicht wahr? :) 

Postkarten-Ständer mit den wunderbarsten Kärtchen!

Vitrine mit den schönsten Schüsseln und Tassen

Jedenfalls durften wir dann im "Wohnzimmer" platznehmen, das direkt an den Gastraum angrenzt und wo in hübschen weißen Regalen allerlei süße Kleinigkeiten (von Postkarten, über (Duft-)Kerzen, schönes Besteck, Tischtücher und Stoffservietten bis hin zu kleinen Täschchen) ausgestellt sind, die man da auch gleich kaufen und mitnehmen kann. Sprich: Man kann den Laden nicht verlassen, ohne nicht mindestens eine Kleinigkeit zu kaufen! Meine Cousine und ich lieben ja solche süßen und kleinen Läden, wo man einfach die Liebe dahinter spürt, mit der das Ganze betrieben wird!


eines der Regale mit vielen tollen Kleinigkeiten befüllt

viele verschiedene (Koch-) Bücher - toll!


auch Schürzen (auch für Kinder) und Topflappen - bzw. Handschuhe gibt es dort

 Vom klassischen Frühstück (z.B. das himmelblaue: Heißgetränk nach Wahl, Orangensaft, Handsemmel, Kornspitz, Bio-Butter, hausgemachte Marmelade - oder in meinem Fall Nutella :) , Beinschinken, Pöhls Butterkäse und Bio-Ei) über vegetarische Köstlichkeiten (z.B. das gartenbeet: Heißgetränk nach Wahl, Bio-Apfel-Karottensaft, hart gekochtes Bio-Ei, Joghurt mit Früchten, Hausbrot, Frischkäsedip und Gemüse der Saison) bishin zu orientalischen Speisen mit Humus oder anderen kleinen Extras ist für jeden Geschmack etwas dabei. Isabella hat sich für ein weiches Bio-Ei und ein Schnittlauchbrot entschieden (letztes Mal hatte sie das Gartenbeet - ein Augen- und Gaumenschmaus), während ich das himmelblaue für ca. 12 € gegessen habe .. :) zusätzlich werden noch Speisen in der Kategorie "eierlei" (Omelette Steirische Eierspeis, Spiegeleier, etc.)  oder "muh" (Joghurt mit Honig und Walnuss, Knuspermüsli mit Früchten und Joghurt und Butterbrot mit Radieschen oder frischem Schnittlauch) angeboten, was wir besonders witzig und lieb finden. 


Frühstück "das himmelblaue"

Schnittlauchbrot aus der Kategorie "muh"

Bei meinem Frühstück war zuerst der Kakao aus, aber die liebe Dame vom Café ist sofort zum nächsten Geschäft gelaufen und hat gleich einen besorgt. Wir hatten überhaupt keinen Stress und so kam der Kakao einfach ein bisschen später. Dazu gab's als Entschädigung (die ich eigentlich gar nicht gebraucht hätte) ein Stückchen super-leckeren Schokoladenkuchen aus der Vitrine im Eingangsbereich :) {leider habe ich die nicht mehr fotografiert} - der Kuchen war unglaublich lecker! 

Fazit: Wir haben jedenfalls einen super schönen und entspannten Vormittag bei Frühstück, Tratsch & Klatsch verbracht und haben unseren Aufenthalt im himmelblau und werden auf jeden Fall bald wieder kommen! Auch für Parties, Familienfeiern, etc. sehr zu empfehlen! :) - ach ja, und man kann dort nicht nur frühstücken sondern auch "ganz normal" essen gehen! ;)

der allerbeste Schokoladenkuchen in Wien!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen